HOME TUMBLR LESENSWERT ZEICHNUNGEN DISCLAIMER FOLLOW ARCHIV

Blog-Archiv

jules. JULES. jules.

Sein Name hallt immer wieder in meinem Kopf wider. In großen, roten Lettern, die keinen Ausweg aus dem Knochenkäfig meines Schädels finden. Er siehet nicht aus wie ein Jules. Eher wie ein Orlando. Ein Orlando Bloom.Wie ein Ben, ein Ben Whishaw. Nein, eigentlich, bei genauerem Hinsehen sieht er aus wie ein Jules. Er ist niemandem gleich, den ich bisher in meinem Lebe kennen gerlent habe. Das faszniert mich. Ich lerne eine komplett neue Sorte Mensch kennen. Er hat etwas geheimnisvolles, etwas fremdes, das aber einlädt, sich näher mit ihm zu beschäftigen. Etwas , komplett ohne Redundanz in einer einzigen Zelle seines Körpers; komplett ohne etwas Triviales in seinem Wesen und seiner Art. Ich komme mir vor, als hätte ich hinter dem Mond gelebt. Mit kindlicher Neugier bin ich im wahrsten Sinne des Wortes gierig auf alles, was mit ihm im Kontext steht. Ich möchte diesen Mann verdammt nochmal kennen lernen, und zwar alles an ihm! Wieder steigt dieser Wunsch in mir auf, ihn zu zeichnen, ihn in meinen bildlichen Worten zu erfassen. Meine persönliche Interpretation des Jules M. Ich will dich zeichnen, wispere ich verträumt in die Kuhle zwischen seinem Schlüsselbein und dem Hals. So leise, dass ich glaubte, er würde es nur als zarten Lufthauch an seiner Brust spüren. "Was?" Ich hebe meinen Kopf leicht an, um ihm in die Augen sehen zu können. Blaue Augen, so rein und tief wie das Meer. Ohne eine Hoffnung auf Rettung versinkt man. Wenn man erst einmal in den Tiefen des Ozeans versinkt, finet man schwer wieder hinaus. 

Kommentare:

  1. Ich wollte dir nur sagen das ich deine Texte liebe und dich echt darum beneide wie du schreiben kannst.

    AntwortenLöschen
  2. Und wiedereinmal NEID. Du schreibst so unglaublich gut, wow. Einfach nur wow !!!
    Man kann richtig spüren, wie sehr du dich verzerrst, wie sehr du dir wünscht eins zu werden - hattest nicht auch du das mit Platon erwähnt? Das mit jeder sucht seine Hälfte? Du scheinst dir vorstellen zu können, er könnte es sein. Viel Glück meinerseits, ich hoffe du lernst ihn kennen - und lieben, so wie er es mit dir tun wird !

    Nun zu dem Kommentar:

    Achso. Also ich rede schon mit ihm, so ist es nicht, in letzer Zeit spreche ich ihn auch oft an, allerdings reden wir nie so wirklich. Weißt du was ich meine? So Gespräche wo man jemanden kennenlernt, das gab es bisher nur zwei mal.. Ich glaube halt, dass ihr es relativ egal wäre was ich denke, und da ich einfach nicht nachtragend sein kann, würde ich sie nicht verlieren.. Sie nutzt jede Chance die sie kriegt..

    LG :*

    AntwortenLöschen
  3. Hey süße
    Es tut mir unglaublich leid das ich dir erst jetzt schreibe. Nur ich bin Grad voll im dauerstress durch Therapie & Co.
    Sowohl Körperlich als auch psychisch.
    Aber jetzt hab ich Zeit für dich *.*
    Also Scham... Eigentlich schäme ich mich nicht für die Therapie, denn sie hilft mir ja.
    Doch andererseits ,weißt du , wenn ich gefragt werde wann was ich so mache dann schäme ich mich schon irgendwie.
    Dann Schuld...Ja ich gebe meiner Mutti Schuld. Weil sie das mit Jan nicht unterbunden und mir so ein sch... Start ins Leben schenkte.
    Dann zum betreuten Wohnen. Da ich aus einer Brutalen alki- Familie kam war ich heilfroh, denn nicht geschlagen zu werden war ein Segen.
    Den Chef von da hab ich lieb gewonnen.
    Daraus sind 5 Jahre geworden. Da ich schon immer über alles kontrolle brauchte hab, war das in dieser Zeit meine Aufgabe.
    Im nachhinein würde ich es dort Jugendlichen schon empfehlen, aber wichtig ist das keine Emotionen entstehen. Arbeiten würde ich da nie, denn es ist ein hinterhältiger Kampf. Ich sah betreuer kommen und gehen. So lass wie einige rausgemobbt wurden.
    Deshalb war es auch so schwer Abschied zu nehmen. Und der Hammer war ja das Sie Kontakt zu meinen Eltern hatten hinter meinen rücken.
    Naja.

    Wie geht es dir?
    Hab dich Lieb




    AntwortenLöschen
  4. Bitte :* Mach das, die Geschichte ist zwar kurz und nichts besonders, aber trotzdem unheimlich schön. Danach wirst du das mit 'es' uach verstehen, evtl.

    Ich drücke dir sooo die Daumen.

    Das weiß ich nicht, ich denke nicht mehr so oft wie an früher an ihn, werde auch nicht mehr rot wenn ich ihn sehe, kann normal mit ihm sprechen, aber ich merke wie mein Blick in den Pausen immer mal wieder zu ihm wandert.. Wir waren 5 Jahre lang in der selben Klasse, I auch. Ich hab jetzt in der 10 keine Kurse mit ihm, leider. I ist auch eine miese Freundin, sie sagt viel und tut oft so als ob, aber man kann ihrem Gesicht ablesen, dass sie im Endefekkt erstmal an sich denken würde als an mich oder eine andere Freundin.. So ist I.. Ne, haben noch nie, aber wir reden seit langem eigentlich nicht so über privates..

    Dir auch, alles Liebe ♥

    AntwortenLöschen
  5. Hab dir ne Email mit meinem Bild geschickt....und ich hab ne viel dümmere Email Adresse als du :D

    AntwortenLöschen
  6. Ja, da hast du recht :)

    Meine Schwester zeichnet auch schon seid ich denken kann, sie hat vor ein paar Jahren mal ein zerfließenden Menschen gemalt. (Das zu erklären ist wirklich mehr als schwer. Es sieht aus wie der Körper eines Menschen, aber es gibt kein Gesicht, und er streckt sich und Gewisse Gliedmaßen fehlen oder zerfließen gerade.) Und dass ist das Motiv was ich haben will.
    Insbesondere weil es meine Schwester gezeichnet hat :)

    Ok, wow, dass hört sich toll an. Denn ich glaube Menschen und Portraits zu zeichnen ist unglaublich schwer, weil da so viele Feinheiten mitspielen.

    AntwortenLöschen
  7. Oh je, dass mit deiner Freundin ist nicht so ganz Sinn und Zweck der Sache. Aber zum eigentlichen Thema: Warum solltest du sie ausnutzen? Ich bin der Meinung, dass Pferde oft mehr helfen können als jeder Mensch, allein dadurch, dass sie einen lieben, wie man ist. Außerdem bewegst du dich ja, und auch Bewegung soll ja die Laune heben. Und wenn es dir hilft, dann wäre es kein Ausnutzen, weil du auf Dauer seltener krank wärest. Weißt du, was ich meine?

    Über nach dem Studium hab ich mir noch keine Gedanken gemacht, das war auch nie wirklich wichtig für mich, weil ich eh davon ausgegangen bin, dass ich mich bis dahin umgebracht habe. Ich werde es also auf mich zukommen lassen...

    Ja, eigentlich nicht. Eigentlich. Normalerweise auch nicht. Aber nach zwei Jahren des gleichen Mists hatte ich einfach die Nase voll. Na ja. Hab ihn jetzt ignoriert, bis er sich entschuldigt hat. Das war weder reif noch vernünftig, aber es hat gut getan.

    Wie geht es dir momentan? Was willst du später einmal machen?

    AntwortenLöschen
  8. Achja und, DEFINITIV. Ich bin ein totaler Skins/Effy/Kaya-Fan :-)

    Ich würde deine Zeichnung jetzt voll gern sehen.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für jeden Kommentar ♥
Ich behalte es mir allerdigs vor, Anfragen auf gegenseitiges Verfolgen etc entweder zu ignorieren, entzürnt zu reagieren oder es einfach zu löschen. Comprende?