HOME TUMBLR LESENSWERT ZEICHNUNGEN DISCLAIMER FOLLOW ARCHIV

Blog-Archiv

Ich lasse mir doch von der Realität nicht vorschreiben, was ich wahrnehme!


So verständnisvoll und respektvoll er sein mag, aber Jules ist einfach kein "Insider". Es ist hart, das so zu formulieren, aber jemand, der noch nie in einer psychiatrischen Anstalt war, noch nie dem Antlitz des Wahnsinns hinter dem getrübten Auge gegenüber stehen musste, der weiß es nicht besser.
"The distance between insanity and genius is measured only by success.", heißt es im Film Der Morgen stirbt nie.
Er versteht es nicht, warum Menschen ihre Medikamente absetzen, wenn sie doch diagnostiziert sind mit einer ernst zu nehmenden Krankheit.
Ich habe einmal ein Buch über Nikola Tesla gelesen. Es wurde beschrieben, wie Tesla in seiner frühen Kindheit Bilder sah, lebhafte Bilder durch eine solche Fantasie gezeichnet, dass er sie kaum von der Wirklichkeit unterscheiden konnte. Was würde mit einem Jungen in unserer Zeit passieren, der Bilder sieht und Zahlen hinter Dingen, die für manch einen Erwachsenen nicht zu dekodieren sind. Man würde ihn zum Arzt schicken, in die Therapie, in die Psychiatrie, er würde als psychotisch oder schizophren abgestempelt werden, man würde ihm Medikamente verschrieben, die seinen Verstand lähmen und die besondere Funktionsweise seines Denkens würde ausgeschaltet werden. Sie würden ihn ermüden, und irgendwann wäre er zu müde, sich dagegen zu wehren. Er würde nie Erfinder werden. Heute wollen Ärzte nur noch, dass wir uns immer ähnlicher werden, dass wir uns anpassen und unsere Fähigkeiten einstellen,  dass wir uns koprimieren.

Ein Internet-User schrieb einmal:
Not sure why I feel this way, but I do just the same. Tried the meds, made me so sick, I'd rather be dead than warmed over from the side effects.

Kommentare:

  1. Du spricht hier etwas an, dass ich genau so sehe. Ich finde, dass heutzutage zu schnell zu Medikamenten und Begriffen gegriffen wird, ist einfach nicht schön. Gar nicht.

    Mein Vater sagt auch schon, die große Zeit der Menschen ist vorbei, denn die Entwicklung wird gestopt, in jeglicher Art und Weise..



    AntwortenLöschen
  2. Hey Elena,
    tut mir leid erst jetzt zu antworten.
    Es ist Grad so anstrengend.

    Mich und meine Familie verbindet ein unsichtbares Seil, die haben mich im Griff. Seit ich meine Schwester sah ist in mir Krieg.

    Ja du bist in mir drinne eine Fee.
    Dein hinterfragen ist völlig okay, denn dadurch durchdenkt Man nochmal die Dinge.

    Nice ist meine erste richtige Therapeutin, mit der ich auch sprach. Ich hab Sie in der Kinder- und Jugendpsychiatrie kennengelernt. Sie war dort meine Psychologin und dank ihr kam ich von zu Hause weg. Ich bin einfach so zum Krankenhaus gefahren und Sie war zufällig da. Sie hat mich erkannt, sogar an meiner Stimme. Die Umarmung war so herzlich.
    Sie ist so ein gutes Herz.

    Meine Familie lässt mich nicht los.
    Das mit Mutti kommt mir so wirre vor. Ich glaub, ich kann keinen akzeptieren. Was ich lernen muss ist, die Leute als Erwachsene Amy zu sehn. Mich nicht mehr in meinen Gefühlen verlieren.

    Kai war schon ab und zu dabei wenn ich mit dir schrieb. Aber die verzweifelte Amy nicht. Ich halt Sie nicht aus.

    Das mit dem Namen? Ich hab seit ich 7 bin 3 Mädchennamen im Kopf Amy Lee und Robin. Und da ich lange Zeit meinen Namen hasste stellte ich mir im Geiste vor das mein Name Amy war. Mit diesem Namen konnte ich schon immer das verletzte Wesen in mir identifizieren . Da ich das kleine Mädchen bin passt das das wir einen Namen haben.

    "Diese Aufteilung Täter -Mensch ist vermutlich genauso schwer wie die Aufteilung Verhalten - Charakter."
    Ich glaube das ich nicht so weit bin Täter und Mensch auseinander zu halten. Ich bin ja kaum dazu in der Lage Täter als diese zu bezeichnen. Also hier geht es aber in der wirklichkeit sehe ich die gefahren nicht.

    Warum ich Mutti , Mutti nenne. Ist ne interessante Frage.
    Da geht das Thema von oben einher.
    Ich war und bin schon immer auf der Suche nach Liebe einer MUTTI. Doch ich hab ab und zu Sie versucht als Täter zu sehen, dann nannte ich Sie bei ihrem Vornamen. Das Mutti zeigt irgendwie schon das uns ein unsichtbares Seil verbindet , auch wrnns n Kampf ist der in der Hölle stattfindet. Ich seh da mit ner Rosaroten Brille, verschwommen und unreal.

    Rache...ich hab Grad keine Kraft für Rache.

    Was ist denn eine Montessori FOS?

    Welchen Abschluss hat man nach dem Normalen Fos?
    Was möchtest du mal werden?

    Morgen fahr ich zu Wie. hoffentlich kann ich mit ihr reden.
    Am Wochenende mach ich ne Pause von der Realität. Und du?
    drück dich<3

    Tut mir leid ich bin nur so angeschlagen. Hoffe konnte mich verständlich ausdrücken.

    Hab dich Lieb

    AntwortenLöschen
  3. Dein Post ist sehr berührend und wahr.
    Wann ist man Phantasievoll und wann wird man als krank abgestempelt?
    Wer entscheidet wie lange Kinder träumen dürfen.
    Viele Traumatisierte Frauen bekommen ein Haufen fehldiagnosen nur weil Ärzte die Überlebensstrategien nicht nachvollziehen.
    Ein sehr interessantea Thema.

    Hab dich Lieb

    Gute Nacht

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde es ziemlich traurig, dass du solche Erfahrungen mit Ärzten gemacht hast. Natürlich, ich war nie so tief "im System" und habe Glück eine Therapeutin zu haben die Medikamente nur äußerst ungerne einsetzt..
    Sie sagte vor einiger Zeit etwas, dass bei mir doch sehr hängen blieb: "Pathologisieren kann man alles. Jeder von uns hat Muster, schädigend oder nicht schädigend. Jeder von uns passt irgendwie in dieses oder jenes Krankheitsbild, jeder hat seine kleinen oder großen Zwänge, Ticks. Der wirklich wesentliche Unterschied ist der des Leidensdrucks. Erst dann, wenn die Person sich in ihrer Lebensqualität eingeschränkt fühlt ist eine Therapie von ihr ausgehend notwendig."
    Und ich denke das stimmt auch so.

    AntwortenLöschen
  5. Sehr,sehr schöne rund vor allem wahrer Text

    AntwortenLöschen
  6. Das ist immer so schade, wenn jegliche Intellgenz schon alleine von Prinzip ausgelöscht wird, nur weil sie anders ist. Es gibt so gesehen keinen Prozess mehr, wir schneiden uns ins eigene Felsich, aber trotzdem frage ich mich manchmal, ob man dem Allgemeinwohl oder dem Individualwohl damit wirklich schadet bzw hilft. Wäre ein MEnsch, der wirklich beeinträchtigt ist durch seine Störung wirklich besser dran ohne Medikamente, die ihm vielleicht ein glanzvolles Leben vielleicht erst einmal verbieten, aber trotzem ein sehr glückliche sbieten können, weil er nicht mehr eingeschränkt ist? Ich kannte mal jemanden, der überall Zahlen sah, genauso wie Tesla. Aber bei ihm ging es soweit, dass er sogar im Straßenverkhr Algorithmen sah. Er meinte, diesen durchschaut zu haben und behauptete, wenn er die Augen schließe, könne er dank dem Algorithmus über die Straße gehene, weil er ie Abfolge der Autos schon berechnet hatte. NAtürlich wurde er angefahren, natürlich hat er sich damit selbst in Gefahr gebracht, wenn nicht sogar andere wie den Autofahrer. Weißt du, was ich meine? Grundsätzlich bin ich schon dafür, dass man Menschen nicht einfach Medikamente einpumpt, aber manchmal ist es eine Gratwanderung.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schon wieder so viele Rechtschreibfehler! Ich meine natürlich Fleisch in der 2. Zeile :)

      Löschen
  7. Hey Elena <3
    jetzt hab ich Zeit für uns gefunden.
    Ich freue mich immer sehr von dir zu lesen.
    Ich schreib erst jetzt, weil ich es wichtig fand dir als Erwachsene zu antworten und nicht als kleines verletztes Mädchen.
    Sie kratzt nämlich schon ziemlich an meiner Oberfläche.
    Das Kai so friedlich wirkt liegt denke ich daran, dass meine Therapeutin und ich raussuchten was er gut kann, das er ein Kind war. Ich bin ihm nicht so sauer, denn er hat ja alles beendet.
    'Obwohl ich mal gelesen hab das wenn Täter missbrauchen wollen sie es tun und nicht davon abzubringen sin, wenn sie genug haben haben sie genug. Aber das entscheidet ganz allein der Täter, das Kind hat keine Macht darüber und ist eigentlich hilflos.'

    Ich hann dir ja ein bisschen von meiner Ältesten Schwester Manu erzählen. Also Sie ist genau 10 Jahre älter als ich. Vom aussehen haben wir beide Locken und sind die 'dünnsten' in der Familie. Zu ihr als Mensch. Sie ist bei Oma Hilde aufgewachsen. Oma Hilde hattemutti erpresst und wollte das ich weggegeben werde. Es gab auch schon die Adoptionsunterlagen. Manu kommt voll nach ihr.
    Ich bin bei Oma Gitte aufgewachsen. Die beiden Omas hassten dich, so richtig. Jedenfalls sorgte Oma Gitte dafür das ich bleib und nicht weggegeben werde (in einer anderen Familie ists nicht sicher, denn auch dort kann Gefahr sein, Dh. ich Trauer nicht mehr darum das ich bleiben musste.)! Manu lernte früh mich fertig zu machen. Lachte über mein aussehen, über meine Freunde und im ganzen über mich. Sie war so ziemlich die einzige dessen Worte mich wie ein Schwert trafen, weil ich doch nur wollte das Sie stolz auf mich ist.
    Sie ist zum hinterhältigem Miststueck herran gewachsen. Sie konnte aus meiner Familie fliehen, denn meine Eltern waren so richtig krank. Ja Sie hat sich nie etwas mehr gewünscht als eine Heile Familie, dass erzählte Sie mir in einem sentimentalen. Den sie nur einmal in 31 Jahren hatte. Sie hab mir von klein auf die Schuld daran das meine Eltern Alkoholiker waren, einem Kind die Schuld geben. Doch ich dachte und denke heute noch manchmal an die Schuhe die nicht passen.
    Statt zu reden oder zu verstehen, wollte Sie letztendlich immer die Macht haben, auch über mich. Als ich dem nicht zustimmte, erfand das Miststueck lügen. Sie machte meine Erwachsenengrundlage kaputt. Weshalb ich letztendlich auch so voller Hass bin. Jahrelang hatte Sie mich im Griff, weil ich Vanessa so sehr liebte, doch damit war vor 2 Jahren Schluss. Ich hab mitleid das vanessa so ein biest als Mama hat, doch vielleicht macht Sie da vieles besser als unsere Eltern. Alki isse, aber Vanessa ist ein starkes Mädchen. Und notfalls helfe ich ihr irgendwann.
    Ich hoffe nur sooo sehr das Jan Sie nicht angefasst hat. Das wäre ein Grund ihn umzubringen. Das mit mir ist Okeh aber nich dieses kleine süße Wesen.
    Ja das ist Sie.

    AntwortenLöschen
  8. Du kannst recht haben, ich weiß nich was ich von meiner Erzeugerin halten soll.
    Da ist wie sone Tabelle in meinem Kopf. Geschlecht, wer ist Sie? Wie ist Sie? Wie sollte Sie sein? Welche Fehler darf man nicht verzeihen? Hab Mitgefühl! Du kennst nicht ihre Geschichte!

    All die Dinge schwirren in meinem Kopf, und warum ? Weil ich SIE nicht kenne. Wenn man mit ner Kranken Mutter aufwächst wird man nie erfahren wie es ist normal aufwachsen zu können, selbst zu entscheiden, nicht zu lügen. Ich hab ne richtig falsche Familie und alle dachten WOW...Diese Frau zeigte mir nicht wie ich essen lerne, wie ich eine starke junge Frau werde, wie das mit SEM Thema 'sex' ist( ich hätte mir gewünscht das Sie mir sagt das der Akt nur stattfindet wenn beide es wollen.) Bei solchen Eltern ist es verständlich Angst davor zu haben 'Erwachsen' zu werden. Kein Erwachsener konnte für sich selbst Sorgen. Alle betäubten sich mit Alkohol. Alle aßen oder Fraßen.
    Tut mir leid das es so wirre ist. Die kleine Amy und der Kai schreiben mit, alleine kann ich es nicht.
    Also die Gefühle in die Zeilen legen meine ich.
    Weißt du irgendwie was ich meine?

    Schön das du dich auskuriert hast<3

    Wie es bei Wie. war?
    Ja wir haben geredet, auch übers Hungern, Sie kann es jetzt besser nachvollziehen. Sie heißt es nicht gut und macht sich Sorgen, doch Sie zwingt mich zu nichts.
    Sie ist der erste Mensch dessen Wut auf meine Familie ich genieße. Wir haben so schöne Phantasien was meine Wut angeht.
    Sie merkte auch beim letzten mal wie verzweifelt ich bin. Bei ihr muss ich nicht immer stark sein. Sie hat auch schon mal eine Träne von mir gesehn, Sie hat meine Hilferufe gehört und sich gekümmert um mich.
    Sie weiß was mit mir los ist.
    Doch ich will Sie nicht belasten. Ich kann ihr nicht versprechen das ich es überlebe, auch wenn ich es gerne würde. Ich kann ihr nicht sagen wie dankbar ich bin für Sie als stütze.
    Sie möchte mich bestimmt sehen bevor Jan Geburtstag hat. Ansonsten wird Sie sich an seinem Tag melden und ich darf mich fallen lassen.
    Ach man tut mir leid das ich so viel Reiheloses schrieb, es kam mir einfach so in Kopf.
    Hab dich sehr sehr Lieb kleine Fee
    Drück dich

    AntwortenLöschen
  9. Die Welt wird einfach zu oberflächlich

    AntwortenLöschen
  10. Hey kleine Fee,
    ich schreib dir sofort zurück.
    Ich möchte nicht das du denkst deine Worte werden meinen nicht gerecht. Jedes einzelne Wort bedeutet mir sooo viel. Nein ich schleime nicht es ist so.

    Daran das du so wenig schreibst merke ich das es dir nicht so gut geht und es ist doch " der Rede wert".
    Jetzt bist du mal dran liebes, erzähl mir was dich beschäftigt, wie es dir geht?
    So oft hast du mir zugehört, wofür ich dir unendlich dankbar bin und jetzt möchte ich dir dieses Geschenk zurückgeben.
    Weißt du das du mir in meinem Herzen eine große stürze bist. Ja du hilfst mir dabei nicht nur das schwarze zu sehn, sondern auch bunt.
    Jan hat am 31. 3 Geburtstag.
    Ich hoffe das ich bis dahin nicht mehr allzu dolle mit dem unsichtbarem Seil zu tun hab.

    Ja Vanessa ist die Tochter von Manu, nur die kleine hat ein Herz ;-)

    Du bist so ein Lieber Mensch. Kümmerst dich so rührend, ich hoffe sehr das ich dir mit meinen zeigen kann wie lieb ich dich hab.
    Somit schenke ich dir auch mal eine virtuelle Umarmung,nur so. Auch du darst dich gerne bei mir fallen lassen.

    Erzähl mir mal von deinen äußeren Umständen die dir zu schaffen machen.
    Jetzt erstmal bist du dran. Ich denk an sich meine kleine Fee.
    Hab dich wirklich sehr Lieb <3

    AntwortenLöschen
  11. Ich möchte das du weißt das ich dich sehr sehr Lieb hab, meine kleine Fee<3

    AntwortenLöschen
  12. Danke erstmal für deine Kommentare.

    Antwort zu deinem zweiten Kommentar: Ja, irgendwie hab ich mich einfach überfordert gefühlt, ich bin - glaub ich, niemand, dem man so etwas anvertrauen sollte, ich hab schon Erfahrungen mit dem Tod gehabt, und die waren jetzt nicht shcön, im Gegenteil, und überwunden habe ich da immer noch nichts, deswegen ja.. Einerseits bin ich froh, dass sie sich jemandem geöffnet hat, aber sie hätte das bei jemand anderem machen sollen.. Ich hab es einer Freundin erzählt, die das Mädchen seit der Grundschule kennt, diese meinte, die wird mit ihr mal darüber sprechen.

    Zu deinem ersten Kommentar:

    Danke danke danke :) Genau das meine ich, gut das du mich da verstehst. Einerseits will man perfekt sein, andererseits aber auch was besonderes.. und am Ende ist man nicht einmal mehr man selbst.. Eigentlich ziemlich traurig. Aber das Problem ist ja, wie du ja auch sagst, dass es sehr schwer sein kann, man selbst zu sein - oft weiß man ja auch nicht was das so heißt..

    ♥♥♥

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für jeden Kommentar ♥
Ich behalte es mir allerdigs vor, Anfragen auf gegenseitiges Verfolgen etc entweder zu ignorieren, entzürnt zu reagieren oder es einfach zu löschen. Comprende?