HOME TUMBLR LESENSWERT ZEICHNUNGEN DISCLAIMER FOLLOW ARCHIV

Blog-Archiv

Besumni Bolnoi Merski

Sanft legt er mir die Arme in den Nacken, zieht sie unschudlig an sich und hält dem Druck stand, dem ich ihm entgegenbringe. Ich bin nicht sehr gut aufgelegt, wenn mir ein Treffen mit meiner Mutter bevorsteht. Dieses ist das zweite in diesem Monat, dank der festlichen Aktivitäten, und das ist nicht gesund. So verklemmt, wie ich bin, kann ich nicht einmal den Kopf zur Seite drehen, als er mit ersehnter Zärtlichkeit mit seinen Finger in anatomischer Linie den Kieferknochen hinauf zum Wangenknochen folgt, wo sie in angelegtem Winkel meine Wange streicheln. Wie ein Reh blicke ich auf zu ihm in seine blauen, vertrauten Augen, eingerahmt von den definierten Linien seiner Augenbrauen. Seine Lippen sind zu geschwungenen und in verwunschener Statik, um einem Mann zu gehören, doch die harten, eckigen Erhebungen seiner Gesichtsknochen hätten sonst auch viel zu maskulin gewirkt. Dies entkräftigt es zwar nicht, besänftigt aber das Gesamtbild. Sowieso ist der Kontrast in seiner männlichen Schönheit viel zu bestimmt, um es unausgeglichen wirken zu lassen. Die dicken schwarzen, schulterlangen Haare bilden den perfekten Gegenpol zu dem schmalen, länglichem Gesicht. Er ist so sportlich, athletisch, ich komme mir wie ein Gespenst vor, wenn ich vor ihm stehe, in meiner eigenen Haut verschwindend. Aber er lässt mich nicht meinen Selbstzweifeln widmen, er streichelt sanft über mein schneekandiertes Gewand, welches durch vereinzelte Einschnitte aus seiner samtenen Eleganz und Einheit gerissen wird. Er fragt nicht, warum ich mich selbst zerstöre, er fragt nichts, sondern nimmt es hin. Eine Sache, die ich an ihm liebe, weil ich mir über andere Dinge den Kopf zerbrechen kann, und bei ihm vollkommen sein kann, ganz ohne gebrochenen Kopf. Er streicht mir eine Haarsträhne aus dem Gesicht hinters Ohr. Es treibt mir einen warmen Schauer über den Rücken. Ich strahle ihn einmal breit an, dann drücke ich ihn mit meinen Händen an seiner Brust weg. Fast hätte ich vergessen, warum ich gerade eben noch kälter als die Außentemperatur gewesen bin. "Bist du sicher, dass du meine Mutter kennen lernen möchtest?" Er hebt verwundert die Augenbrauen, was die Schönheit des Gesamtbildes keinesfalls zersprengt. In Anbetracht der Tatsache, dass er im Kontext mit meiner Mutter das Recht hätte, im Dreieck zu springen, ist seine Reaktion nicht der Rede wert. "Ich dachte, das haben wir schon längst besprochen?", sagt er mit einer seelischen Ruhe, die ansteckend ist. "Okay.", sage ich lächelnd. "Aber bereite dich auf eine Horrorshow vor, wie sie im Buche steht." - "Horoscho bedeutet 'gut' auf Russisch." - "Du kannst Russisch?" - "Ne, aber kennst du nicht Clockwork Orange von Anthony Burgess? Oder zumindest die Verfilmung von  Kubrick." - "Klar, kenne ich, aber ich habe mir doch die Wörter nicht gemerkt. Was heißt denn schlimm?" -"Merski heißt gemein, besumni krank im Sinne von wahnsinnig, und bolnoi krank. Falls das so einigermaßen das trifft was du sagen willst." Er grinst verschmitzt. "Also Horrorshow wie sie im Buche Clockwork Orange steht nicht in diesem Sinne, sondern richtig besumni bolnoi merski wird es, das verspreche ich dir." Die Falte auf seiner Stirn wird noch tiefer, aber irgendwie weiß ich, dass uns nichts anhaben kann. Nicht einmal meine Mutter.

Kommentare:

  1. Dass er Nadsat spricht macht ihn gleich noch sympathischer. In meinen Gedanken hast du ein Ebenbild Ezra Millers gezeichnet, weniger aufgrund der faktischen beschriebenen Züge als aufgrund der Detailverlorenheit, der vielen Widersprüche, der überwältigenden Stimmigkeit.
    Was da zwischen euch erwachsen ist, ist wunderschön.

    (Es tut mir Leid, dass ich dir auf deine Mail [die mich Freudensprünge machen ließ] noch nicht geantwortet habe. Die sehr ausführliche Rückmeldung kommt demnächst! <3)

    AntwortenLöschen
  2. Dein Schreibstil, unglaublich!!!

    Ich hab dir eine, ne sogar zwei E-Mails geschrieben :) Bin echt gespannt, wie du es so findet wirst.. Echt? Das ist scheiße.. woran könnte das denn liegen??

    Ich bin echt froh, dass es nicht I war, aber FC hasse ich einfach.. Ich mag dieses Mädchen gar nicht. Aber hast schon Recht, immerhin leugnet er es, heißt ja auch was :)

    Für mich ist es mehr als genug. Einen Fan hast du shcon mal, und ich bin mir sicher, es gibt noch viel viel mehr!

    LG ♥♥♥

    AntwortenLöschen
  3. Ich liebe deinen Blog so sehr, ich liebe es wie du schriebst... Ich würde gerne sagen, dass ich mich nach dem Lesen deiner Worte so unbedeutend vorkomme, weil ich es nicht so ausdrücken kann, aber um ehrlich zu sein geben mir deine Worte Kraft. Freude. Erkenntnis. Empathiebewusstsein. Es gibt mir so viel. Ich danke dir einfach dafür!
    ♥♥♥

    AntwortenLöschen
  4. Ich danke dir für deinen Kommentar. Es hat mich sehr gefreut, als ich gesehen habe, dass du mir geschrieben hast, da deine Texte mich immer wieder sprachlos machen.
    Es freut mich das dir mein neuen Text gefallen hat, so das du dir darüber gedanken gemacht hast. Irgendwie ist diese Situation verzwickt, die ich in meinen Worten darstelle. Es scheint mir oft so als wäre das Leben nichts weiter als eine Illusion. Kennst du den Gedanken?
    Nein, das ist keine blöde frage. es ist doch verständlich das du mich das fragt. eigentlich ist es total simpel die antwort. ich finde das irgendwie geheimnissvoller, irgendwie kann ich wenn ich so viele absätze machen mehr verstecken. ich habe auch mal texte, in deiner form geschrieben. aber irgendwie passt das nicht zu mir.
    ich hoffe, damit ist deine frage beantwortet.

    ich wünsche dir noch ein wundervollen abend.

    AntwortenLöschen
  5. GERN !!!

    Es wird nicht unverschämt, du kannst da ja nichts für!!
    Ich schreib dir die gern noch mal, ich versuche aber auch mal das als Kommentar zu posten, brauchst du ja nicht veröffentlichen, kannst und lesen und mir dann deine Meinung sagen!!! ABER ICH VERSUCHE ES GERN NOCHMAL, ICH MÖCHTE DIENE MEINUNG SCHON WISSEN :)

    ♥♥♥

    AntwortenLöschen
  6. Oh, der Text ist zu lang für einen Kommentar :'(

    AntwortenLöschen
  7. Vielleicht musst du dein Posteingang ausmisten, vielleicht hast du keinen Platz mehr, also Speicher..

    ♥♥♥

    AntwortenLöschen
  8. Die E-Mail kommt dann jetzt, ich hoffe es klappt!!! ♥♥♥

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für jeden Kommentar ♥
Ich behalte es mir allerdigs vor, Anfragen auf gegenseitiges Verfolgen etc entweder zu ignorieren, entzürnt zu reagieren oder es einfach zu löschen. Comprende?