HOME TUMBLR LESENSWERT ZEICHNUNGEN DISCLAIMER FOLLOW ARCHIV

Blog-Archiv

Alchemie

Es gibt mich noch, ich habe nur das Gefühl, in einem anderen Aggregatzustand. Geschmolzen, zu Luft geworde und resublimiert in eine andere Gießform. Wie war das mit dem Energieerhaltungssatz? Irgendetwas ist auf der Strecke geblieben, und trotzdem bin ich stärker denn je. Wie können wir uns sicher sein, dass wir uns verändern, wenn wir doch nicht über den Aggregatzustand unserer Seele im Klaren sind?
Ich lese wie ich esse. Ein Bedürfnis und ein Sehnen besänftigen, die Substanz in sich aufnehmen, zu Fleisch werden lassen. Du kannst einen Apfel oder Kaviar essen. Aber selbst der genüsslichste Kaviar beibt einem manchmal im Halse stecken (dies sage ich, ohne jemals den Geschmack von Kaviar verinnerlicht zu haben, aber ich rede ja auch nicht von Kaviar).
Diese forschen Metaphern, die vorgeben, Banalitäten zu veredeln. Ja, Scheiße wird gasförmig und schon ist sie ein Edelgas, weil sie eine Metapher ist. Aber sind wir ehrlich - Metapher ist ein Synonym für Fiktion. Prétextat Tach nennt es Wachsabdrücke von Toten. Zur Hölle mit Metaphern, die Metaebene kann mich mal!
Kannst du jemals einen Apfelbaum mehr ansehen ohne den Geschmack von Apfelkernen auf der Zunge zu spüren, den Geruch von Sommer und die Hitze auf deiner Haut? Und noch viel wichtiger: Kannst du jemals wieder Kaviar essen, ohne an Imanuel Kant zu denken?

Kommentare:

  1. Dein Schreibstil ist einfach unglaublich. Bei dir bestehen Texte nicht aus Wörtern und Sätzen, sondern aus Kunstwerken. Du bist faszinierend, Elena!

    Mir geht es sehr wechselhaft im Moment, mal keimt Hoffnung auf und ich fühle mich okay, im nächsten Moment legt sich Resignation über mich und ich würde am liebsten aufgeben. Aber alles in allem bin ich froh, dass es auch die guten Momente gibt.
    Es freut mich dass es dir ganz gut geht <3
    Ich hab dich lieb :*
    Lia

    AntwortenLöschen
  2. Ich muss zugeben, ich bin jedes Mal sehr beeindruckt, wenn ich Texte von dir lese. Ich stelle mir vor, wie ein blasses, dürres, aber so graziles und geschmeidiges, natürliches Mädchen, die langen, schwarzen Haare über die Schultern fallend, mit den langen dünnen Fingern nachts in der Dunkeheit diese Worte wie im Fluss hinunter schreibt und dabei die Worte vor sich spricht wie selbstheilende Mantras, die dem ganzen eine Selbstverständlichkeit und Rettung versprechen. Dieses Bild habe ich von dir, es ist vermutlich eine Illusion, das weiß ich, aber so sehe ich dich vor mir, das hängt mit deinen Worten und deinem Blogdesign und deiner Sprache und deinen Themen und einfach allem zusammen. Vielleicht ist es nicht richtig, hier ein Bild zu errichten und dir es auch mitzuteilen, ich halte dich nur für wunderschön und geheimnisvoll, das möchte ich dir mitteilen. Ich halte dich für einen der beeindruckendsten Menschen, die ich (nicht) kenne, inspirierend, ja, würde ich fast behaupten. Dene Texte machen so viel mit mir, sie bewegen mich, sie versetzen mich in eine andere Welt. Abseits von Syntax und Sprache verzauberst du einfach, das möchte ich dich wissen lassen.

    AntwortenLöschen
  3. Niemals wieder Kaviar essen, ohne an Kant zu denken. Und an diesen Text.

    AntwortenLöschen
  4. Kann man mehr als WOW sagen? Ich bin so... sprachlos. Wie alt bist du nochmal? 17, 18?
    fuck.

    AntwortenLöschen
  5. Metaphern sind Wachsabdrückevon Toten. In gewisser Weise ist das eine spannende Metapher an sich, finde ich. Aber tatsächlich leben sie wirklich trockene, manchmal sogar nichtige Dinge auf. Darüber musste ich sehr lange nachdenken, nicht zuletzt habe ich diesen werten Herren Prétextat Tach gegoogelt und stieß wieder auf "Die Reinheit eines Mörders". Das Buch hast du ja schon im letzten Post empfohlen. Ich denke, ich werde es jetzt lesen.

    AntwortenLöschen
  6. Die schönsten letzten Worte eines Textes, die ich je lesen durfte. Danke. Danke dafür.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für jeden Kommentar ♥
Ich behalte es mir allerdigs vor, Anfragen auf gegenseitiges Verfolgen etc entweder zu ignorieren, entzürnt zu reagieren oder es einfach zu löschen. Comprende?